Obalno-kraška – Karstregion und Adriaküste im Südwesten Sloweniens

Obalno-kraška ist eine von 12 Tourismusregionen Sloweniens. Sie erstreckt sich zwischen italienischer Grenze und Kroatien und schließt die slowenische Riviera ein.

Obalno-kraška: Urlaub zwischen Bergen und Mittelmeer
Die Region Obalno-kraška liegt im Südwesten Sloweniens. Im Westen grenzt sie an Italien und im Süden an Kroatien. Im Norden und Osten grenzen zwei weitere slowenische Tourismusregionen an Obalno-kraška. Im Norden erstreckt sich eine zerklüftete Karstlandschaft. Der heftige Nordwind Bora zerrt unablässig an den Kalksteinformationen. Im Zusammenspiel mit Regenwasser und dem Flusssystem der Reka entstanden teilweise bizarre Felsgebilde und viele Höhlen. Im Süden der Region Obalno-kraška schließt sich die 46 km lange Adriaküste Sloweniens an. Sie beginnt unweit der italienischen Hafenstadt Triest und erstreckt sich bis zur Halbinsel Istrien. Malerische Städtchen mit mittelalterlichen Ortskernen reihen sich an der felsigen Küste aneinander. Izola, Koper und Piran sind echte Schmuckstücke am Mittelmeer. Wenn Sie ein Ferienhaus in Slowenien als Unterkunft suchen, haben Sie im touristisch geprägten Ferienort Portorož eine große Auswahl.

Region Obalno-kraška - Höhlen von Škocjan

Region Obalno-kraška - Höhlen von Škocjan

Höhlen von Škocjan: Spektakuläre Karsthöhle und UNESCO-Welterbestätte
Eine Attraktion in der Region Obalno-kraška sind die Höhlen von Škocjan. Der Fluss Reka schuf dieses faszinierende Höhlenlabyrinth in der Gemeinde Divača, die ca. 20 km östlich von Triest liegt. Die Kalksteinhöhlen wurden im Jahr 1986 von der UNESCO zum Weltnatur- und Kulturerbe erklärt. Das liegt auch am spektakulären Verlauf des Flusses Reka. Er fließt zunächst oberirdisch durch eine vier Kilometer lange Schlucht, bevor er im porösen Felsgestein versickert und sich unter der Erdoberfläche seinen Weg in Richtung Adria bahnt. Die Höhlen sind über ein mehrere Kilometer langes Netz an Wanderwegen erschlossen. Brücken führen an vielen Stellen über das rauschende Flüsschen. Teilweise passieren die Wege unterirdische Wasserfälle, von denen es insgesamt 26 in der Höhle gibt. In riesigen Felssälen hängen meterlange Tropfsteine von der Decke, die bei Hochwasser von der Reka überflutet werden.

Region Obalno-kraška - Lipizzaner Pferde

Region Obalno-kraška - Lipizzaner Pferde

Gestüt Lipica – das älteste Gestüt Europas
Das Gestüt Lipica ist nicht nur das älteste Gestüt Europas, es ist auch der ganze Stolz Sloweniens. Nur einen Steinwurf von der italienischen Grenze entfernt werden in dem kleinen Ort die berühmten Lipizzaner-Pferde gezüchtet. Gegründet wurde das Gestüt im Jahr 1580 von Erzherzog Karl II. Franz von Innerösterreich. Die Angehörigen der Habsburger Adelsgesellschaft benötigten damals stets neue Pferde für ihre Paraden. Die schneeweißen Lipizzaner verkörperten mit ihrer anmutigen Ausstrahlung nach Meinung der adligen Oberschicht am besten den Stolz des Hauses Habsburg.

Einen Besuch des ältesten Gestüts Europas sollten Sie unbedingt einplanen, wenn Sie die schönsten Wochen des Jahres in einem Ferienhaus an der Adria in Slowenien verbringen. Führungen werden in verschiedenen Sprachen angeboten. Sie können sämtliche Linien der Lipizzaner-Rasse bewundern. Im Lipizzaner-Museum erhalten Sie einen Einblick in die Geschichte des Gestüts und im Kutschenmuseum werden Original-Kutschen aus verschiedenen Jahrhunderten ausgestellt. Das Gestüt Lipica liegt eingebettet in eine reizvolle Parklandschaft mit Weiden und Alleen. An manchen Tagen finden Vorführungen der Lipizzaner-Dressurreitschule statt, die musikalisch unterlegt sind.

Region Obalno-kraška - Stadt Koper

Region Obalno-kraška - Stadt Koper

Idyllische Städtchen an der slowenischen Adriaküste
Mit ihren mittelalterlichen Stadtkernen sind die Küstenstädte Piran, Koper und Izola echte Schmuckstücke an der slowenischen Adriaküste. Koper ist die einzige Hafenstadt des Landes. Die Beschilderung ist zweisprachig, schließlich liegt die 40000-Einwohner-Stadt nur zehn Kilometer von der italienischen Grenze entfernt. Neben dem quirligen Hafen übt vor allem die mittelalterliche Altstadt eine große Anziehungskraft auf Besucher aus. Am Tito-Platz ragt die Maria-Himmelfahrt-Kathedrale aus dem 14. Jahrhundert auf und über dem Stadtgebiet thront ein venezianischer Wachturm auf einem Felsvorsprung. Den Mittelpunkt des alten Hafenviertels markiert der "Platz der Fischer".

Das malerische Küstenstädtchen Izola liegt auf einer ehemaligen Insel vor der slowenischen Küste. Das Highlight des Städtchens ist die zauberhafte Altstadt mit ihren engen Gassen. Stundenlang können Ortsunkundige durch das Gassenlabyrinth irren, ohne wieder am Ausgangspunkt anzukommen. Weithin sichtbares Wahrzeichen von Izola ist der venezianische Campanile, der sämtliche Gebäude in der Altstadt überragt. Izola ist auch Ausgangspunkt für Bootsausflüge mit einem Katamaran und für Tagesausflüge nach Venedig. Die Lagunenstadt an der oberen Adria ist UNESCO-Weltkulturerbe und ein touristischer Hotspot in Norditalien.

Das Städtchen Piran hat sich bis heute den Charme eines Fischerdorfes erhalten, wenngleich das historische Stadtzentrum durchaus städtebauliche Strukturen aufweist. Das heutige Stadtbild entstand zur Herrschaftszeit der Venezianer. Die engen Gassen der Altstadt laden zu einem Bummel ein. Zentraler Treffpunkt der Einwohner ist der Tartiniplatz, der von einem historischen Gebäudeensemble eingerahmt wird. Schmucke Patrizierhäuser säumen die Straßen. Sie zeugen vom einstigen Reichtum der Kaufleute und Händler. Touristisch geprägt ist die südliche Strandpromenade, die vom Jachthafen bis zu Spitze der Landzunge reicht. Hier liegen zahlreiche Restaurants, Bars und Cafés, die zu einer Pause einladen.

Entdecken sie den kulturellen Reichtum und die landschaftliche Schönheit der Region Obalno-kraška und verbringen Sie Ihren Ferienhaus Urlaub in Slowenien an der Adriaküste oder in der zerklüfteten Karstlandschaft im Norden.

Alle Ferienhäuser in Slowenien:

Flach abfallende Kiesstrände zum Baden und Küstenorte mit venezianischem Charme – Slowenien ist das unentdeckte Juwel an der Adria.

Der kürzeste Küstenabschnitt an der Adria liegt in Slowenien, doch die zauberhafte Gegend mit ihren Kiesstränden, pittoresken Küstenorten und Wassersportmöglichkeiten ist eine mediterrane Idylle.

Finden Sie hier Ihr Traumhaus für den Urlaub an der Adria in Slowenien.

Zu den Ferienhäusern in Slowenien an der Adria >>

Ferienhäuser Slowenien

Ferienhaus Slowenien mieten >>
Besondere Ferienhäuser

Besondere Ferienhäuser Slowenien >>
Slowenien erleben

Slowenien erleben >>

Zur Startseite Ferienhaus Adria >>
Zur Übersicht Ferienhäuser Adria >>
Zur Übersicht Adria >>
Zur Übersicht Adria Slowenien >>
Zur Übersicht Regionen Slowenien >>