Montenegro Spezialitäten

Die Küche Montenegros ist stark von den Nachbarstaaten Kroatien, Serbien und Bosnien-Herzigowina beeinflusst. Regionale Unterschiede bezüglich der Kochgewohnheiten gibt es zwischen Küste und Bergen.

Variantenreiche Fischkompositionen an der Adriaküste
Leicht und bekömmlich ist die Küche an der Adriaküste Montenegros. Fisch spielt, ähnlich wie in der dalmatinischen Küche des benachbarten Kroatiens, eine dominierende Rolle. Er wird entweder gekocht (lešo), gegrillt (na gradele) oder als Eintopf zubereitet. Letzteren finden Sie auf den Speisekarten der Restaurants unter der Bezeichnung. "Brodet". In der Regel kommen unterschiedliche Fischsorten in den Eintopf, der traditionellerweise mit Polenta serviert wird. Eine Variante des Fischtopfes ist "Bokeljski brodet". Die herzhafte Spezialität aus Montenegro besteht aus Sardellenstücken, Sprotten und Blaufisch, die in einem Sud aus Olivenöl, Zwiebeln, Knoblauch und Petersilie gegart werden. Eine pikante Note erhält der Fischeintopf durch die Zugabe von Weißwein.

Montenegro Spezialitäten - Bokeljski brodet

Montenegro Spezialitäten - Fischsuppe "Bokeljski brodet"

Die montenegrinischen Fischer beliefern die meisten Restaurants täglich mit frischem Fisch der Saison. Meerbarben, Goldbrassen und Sardellen finden Sie ganzjährig auf den Speisekarten. Im Sommer, wenn bei einigen Fischarten Wanderbewegungen einsetzen, komplettieren Meeräschen, Bernsteinmakrelen und Bonitos das Angebot. Tintenfisch wird entweder als gefüllte Variante vom Grill angeboten oder zusammen mit Risotto (rižot) serviert. Stichwort Risotto: Die Reiskörner sind auch eine beliebte Beilage zu Meeresfrüchten und Scampi. Als Vorspeise oder an heißen Tagen als Hauptgang ist der Meeresfrüchtesalat Riblja salata überaus beliebt in der Küstenregion.

Montenegrinische Regionalküche am Skadar-See
Der Skadar-See ist das größte Binnengewässer auf dem gesamten Balkan. Der riesige Süßwassersee liegt im Süden Montenegros an der albanischen Grenze und an seinen Ufern hat sich eine ausgeprägte Regionalküche entwickelt. In dieser Region zwischen Bergen und Adria bilden die Süßwasserfische des Sees seit Jahrhunderten die Nahrungsgrundlage für die ortsansässige Bevölkerung. Bei der Zubereitung von Karpfen, Aal, Forelle und Ukelei sind die Bewohner der Dörfer äußerst erfindungsreich. Die kleinen Ukelei kommen gegrillt, getrocknet, gekocht oder geräuchert auf den Tisch. Karpfen wird im Gegensatz zu Deutschland nicht gekocht oder gegart, sondern in der Pfanne gebraten (krap u tavu) und zusammen mit Äpfeln und Dörrpflaumen verzehrt. Als Delikatesse gilt geräucherter Karpfen.

Deftige Küche in den Bergen Montenegros
Während das Essen an Montenegros Adriaküste von mediterraner Leichtigkeit bestimmt wird, ist die Küche in den Bergen deftig und reichhaltig. Fleischgerichte nehmen eine führende Position auf der Beliebtheitsskala der Einheimischen ein. Auf den saftigen Weiden im Durmitor-Nationalpark und im Bjelasica-Gebirge grasen Schaf- und Ziegenherden sowie Rinder, die allesamt als Fleischlieferanten geschätzt werden. Industrielle Landwirtschaft mit Massentierhaltung ist in Montenegro zur Freude vieler Biokostfreunde nicht sehr verbreitet. Eine charakteristische Methode der Fleischzubereitung in den Bergen ist das Kochen unter dem Satsch (Sač). Dabei handelt es sich um einen mit Glut bedeckten, glockenförmigen Metalldeckel, unter dem Lammfleisch so lange gegart wird, bis es butterzart ist. Das Fleisch bleibt bei dieser Zubereitungsart saftig und erhält durch Asche und Glut ein typisches Raucharoma.

Nicht nur deftige Fleischgerichte gehören in den ländlichen Gebieten zu den Spezialitäten Montenegros. Auch luftgetrockneter Schinken und verschiedene Käsesorten verwöhnen Ihren Gaumen in einem Urlaub in einem Ferienhaus an der Adria in den bergigen Regionen des Landes. Eine Feinschmeckerhochburg ist das Dorf Njeguši, das sich an den Fuß des Lovćen-Gebirges schmiegt und oberhalb von Kotor liegt. Die Schinkenspezialität Njeguški pršut wurde nach dem Dorf benannt und auch der ricottaähnliche Käse Njeguški sir trägt die Bezeichnung für das Dorf im Namen. Sie müssen nicht einmal einen Supermarkt suchen, wo die regionalen Spezialitäten angeboten werden. Pobieren können Sie direkt am Straßenrand, wo in kleinen Konobas die regionalen Köstlichkeiten hergestellt und verkauft werden. Der Schinken wird aus Schweinefleisch geräuchert. Was die wenigsten Besucher kennen, ist die montenegrinische Spezialität "Kastradina". Dabei handelt es sich um getrocknetes Schaffleisch.

Montenegro Spezialitäten - Ćevapi

Montenegro Spezialitäten - Ćevapi

Einflüsse der italienischen, kroatischen und osmanischen Küche
In der Küche Montenegros finden sich neben vielen Eigenheiten auch internationale Einflüsse. Das kleine Land an der Adriaküste gehörte im Verlauf der Jahrtausende verschiedenen Herrschaftsbereichen an und alle Fremdherrscher brachten ihre eigenen Gerichte und Rezepturen mit. Unverkennbar ist in der Küstenregion der Einfluss der italienischen und kroatischen Küche. Die Hackfleischröllchen Ćevapi (Ćevapčići) fehlen auf keiner Speisekarte in den Restaurants zwischen Kotor und Budva. In den Pizzerien, die in Montenegro die Bezeichnung Pizzerije tragen, werden neben klassischen Pizza-Varianten auch Fisch- und Pastagerichte serviert.

Zum Essen in Montenegro lassen sich die Einheimischen entweder das Bier Nikšićko pivo aus der Monopolbrauerei in Nikšić oder ein Glas Wein aus den Anbaugebieten im Süden des Landes schmecken. Nach der Mahlzeit wird gern ein Espresso oder ein klassischer türkischer Kaffee getrunken, den die Montenegriner als Domaća kafa bezeichnen. Im Norden des Landes ist der Pflaumenschnaps Sljivovica eine beliebte hochprozentige Spezialität, während im Süden der montenegrinische Grappa "Loza" bevorzugt wird. Eine süße Nachspeise, die ihren Ursprung in der Küche der armen Landbevölkerung hat, ist der Käsekuchen "Sirnica".

Begeben Sie sich in Ihrem Urlaub in einem Ferienhaus in Montenegro auf eine Entdeckungsreise durch die Küche des Balkanstaates und porbieren Sie die zahlreichen regionalen Köstlichkeiten zwischen Kotor und Ulcinj.

Alle Ferienhäuser in Montenegro:

Fjordartige Buchten, zauberhafte Sandstrände und alte Fischerdörfer: Montenegro hat seinen ursprünglichen Charme bis heute bewahrt.

Montenegro ist eine mediterrane Perle im Dornröschenschlaf. Es unterteilt sich in verschiedene Regionen, die sich hinsichtlich des kulturellen Erbes, der Strände und der Landschaften unterscheiden.

Entdecken Sie die große Auswahl an Ferienwohnungen und Ferienhäusern in Montenegro.

Zu den Ferienhäusern an der Adria in Montenegro >>

Ferienhäuser Montenegro

Ferienhaus in Montenegro mieten >>
Montenegro genießen

Montenegro genießen >>
Sehenswürdigkeiten

Montenegro Sehenswürdigkeiten

Zur Startseite Ferienhaus Adria >>
Zur Übersicht Ferienhäuser Adria >>
Zur Übersicht Adria >>
Zur Übersicht Adria Montenegro >>