Typisch Italien

Weltbekannte Automarken, Modelabels, Weinsorten und Spezialitäten stammen aus Italien. Doch typisch Italien sind nicht nur Ferrari, Prada, Chianti und Pizza. Die "Bella Figura" gehört ebenso dazu wie Handysucht, knatternde Motorroller und "La Mamma".

Bella Figura: Der erste Eindruck zählt
Ein weitverbreitetes Klischee beschreibt italienische Frauen und Männer als stets elegant gekleidet, immer gut aussehend und meistens bester Stimmung. Das Schöne an Vorurteilen ist, dass sie in der Regel einen wahren Kern haben und tatsächlich ist die "Bella Figura", also der gute Eindruck, ein Stück italienisches Selbstverständnis. Getreu dem Motto: Besser mit Armani-Anzug im Fiat als mit H&M im Ferrari, legen die Italiener viel Wert auf ihr Äußeres.

Typisch Italien - die Vespa

Typisch Italien - die Vespa

"La Mamma" und knatternde Vespas
Länger als in anderen europäischen Ländern leben junge Erwachsene in Italien im Elternhaus. "La Mamma" ist das ungekrönte Familienoberhaupt und besonders die männlichen Jugendlichen tun sich schwer damit, das heimelige Nest bei der Mutter zu verlassen. Studien haben ergeben, dass 40 Prozent der Italiener selbst nach der Hochzeit nicht mehr als einen Kilometer von der Mama entfernt leben. Typisch für Italien sind auch die knatternden Motorinos, die Motorroller. Insbesondere in den chronisch verstopften Straßen großer Städte spielen die zweirädrigen Fortbewegungsmittel ihre ganze Stärke aus. Auch auf ihren Vespas machen Italiener immer eine "Bella Figura", wenn sie parkende Autos umkurven und langhaarigen Schönheiten hinterher pfeifen.

Typisch Italien - Antipasti

Typisch Italien - Antipasti

Antipasti, Pizza und Chianti
Italienische Spezialitäten sind ein Exportschlager. Pizza, Pasta und Co. sind auf der ganzen Welt bekannt und stehen stellvertretend für La Dolce. Tatsächlich kommt kein Dorfrestaurant an der Adria Italiens ohne Nudeln und Pizza aus. Als Vorspeise kommen Antipasti auf den Tisch. Die leckeren Snacks sind Appetitanreger und Delikatesse zugleich. Da kann die Hauptspeise (il secondo) ruhig etwas weniger üppig ausfallen. Die passende Ergänzung zum italienischen Essen bildet der Wein. Bei 42 Litern im Jahr liegt der Pro-Kopf-Verbrauch. In Deutschland ist er nicht einmal halb so hoch. Dabei muss es nicht zwangsläufig Chianti sein, der zu den Mahlzeiten getrunken wird. Montepulciano, Amarone und Barolo lauten die klangvollen Namen edler Tropfen von den sonnenverwöhnten Hängen der Toskana, der Emilia-Romagna oder Venetiens.

Typisch Italien - das Handy und der Italiener

Typisch Italien - das Handy und der Italiener

Typisch Italien: Handysucht und lautstarke Unterhaltungen
Italiener haben enge Bindungen zur eigenen Familie und müssen die Familienmitglieder ständig über Neuigkeiten und Alltagserlebnisse auf dem Laufenden halten. Die sprichwörtliche Handysucht ist kein Klischee, sondern Realität. Am deutlichsten tritt dieses Merkmal nach einem Flug zutage. Kaum ist der Flieger gelandet, werden die Smartphones gezückt und sämtliche Verwandten über den Verlauf des Fluges informiert. Dass es dabei nicht leise zugeht, wissen alle Reisenden, die schon einmal einen Inlandsflug in Italien unternommen haben. Wort- und gestenreich werden Freunde, Bekannte und Familienangehörige von den Ereignissen in Kenntnis gesetzt.

Ferragosto: Ganz Italien im Urlaub
Ein typisch italienisches Ereignis ist der kollektive Urlaubsrausch Mitte August. Am 15. des Monats wird Ferragosto gefeiert: der Beginn der Sommerferien. Städte wie Rom, Mailand und Neapel fallen in einen Dornröschenschlaf, da die Einwohner an das Meer und in die Berge strömen. Der 15. August gilt in dem Land als Höhepunkt der sommerlichen Hitze und wer es sich leisten kann, flieht aus der Stadt. In den Wochen rund um dieses Datum herrscht an den Stränden Hochkonjunktur und die Ferienorte an der Adria platzen aus allen Nähten. Wenn Sie ein Ferienhaus in Italien buchen, sollten Sie bei der Auswahl des Reisezeitraumes diesen Umstand berücksichtigen.

Alle Ferienhäuser in Italien:

Geschichtsträchtige Hafenstädte, lange Sandstrände, steil aufragende Klippen und zahlreiche Lagunen machen Italien zu einem beliebten und abwechslungsreichen Reisezeil an der Adria.

Den längsten Küstenabschnitt an der Adria nimmt Italien mit dem gesamten Nord- und Westteil des Adriatischen Meeres ein und zeigt sich in den unterschiedlichsten Landschaftsbildern.

Bei uns finden Sie eine große Auswahl an Ferienhäusern und Ferienwohnungen mit unterschiedlichen Ausstattungen.

Zu den Ferienhäusern in Italien an der Adria >>

Ferienhäuser Italien

Ferienhaus in Italien mieten >>
Ferienhäuser am Meer

Ferienhaus Italien am Meer >>
Italien entdecken

Italien entdecken >>

Zur Startseite Ferienhaus Adria >>
Zur Übersicht Ferienhäuser Adria >>
Zur Übersicht Adria >>
Zur Übersicht Adria Italien >>